'+ Zurück zur Übersicht

Projektentwicklung: neuer Standard für Eigentumswohnungen und Gewerberäume

In Reutlingen entstehen Eigentumswohnungen mit einem völlig neuem Mobilitätskonzept: Im Zentrum der Oststadt entwickelt GIEAG ein autofreies Quartier, das einen vielfältigen Mix aus Wohnen und Gewerbe auf einer Fläche von insgesamt 16.000 Quadratmetern ermöglicht. Wohnimmobilien und Büroimmobilien entstehen im architektonischen Einklang mit der Umwelt im Heinzelmann-Areal Reutlingen. Das Quartierskonzept wurde von GIEAG gemeinsam mit dem in Schweden ansässigen Architekturbüro White Arkitekter entworfen. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2025 geplant.

„Die Projektentwicklung des Heinzelmann-Areals ist eine große Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Unserer Verantwortung dabei sind wir uns vollends bewusst.“

— Philipp Pferschy, Vorstand

6.872
Grundstücksfläche
1.830
Mietfläche
2025
Fertigstellung
MAKROLAGE

Reutlingen – gute Infrastruktur, hohe Wirtschaftskraft

Reutlingen bietet hohe Lebensqualität und ein produktives Arbeitsumfeld im optimalen Verhältnis. Die baden-württembergische Stadt ist vielseitig: Ihre Bürgerinnen und Bürger schätzen die Vorzüge einer Großstadt und des Landlebens gleichermaßen. Reutlingen ist neben Wien und Freiburg die einzige europäische Großstadt in einem UNESCO-Biosphärenreservat. Die Stadt bietet Unternehmen attraktive wirtschaftliche Rahmenbedingungen und eine hochwertige Infrastruktur. Gleichzeitig suchen neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neuen Wohnraum. Reutlingen ist gut angebunden an umliegende Metropolen wie Stuttgart oder Ulm.

MIKROLAGE

Nachhaltige Projektentwicklung verbindet Gewerbeflächen und Wohnimmobilien

Auf dem Heinzelmann-Areal befindet sich das letzte historisch erhaltene Ensemble, das die Industrie- und Quartiersgeschichte der Reutlinger Oststadt repräsentiert. Fast 100 Jahre lang war das denkmalgeschützte Heinzelmann-Areal eine Textilfabrik. Deren Architektur ist durch Erweiterungsbauten geprägt, die dem jeweiligen Baustil ihrer Zeit entsprechen. Diese Vielfalt wird bei der Neuentwicklung berücksichtigt – so entsteht eine Mischung aus denkmalgeschützten Objekten und postmoderner, nachhaltiger Architektur. Die Baudenkmäler werden saniert und durch zwei freistehende Neubauten aus Holz ergänzt. Der Schornstein der ehemaligen Textilfabrik bleibt erhalten. Der zentrale Platz ist ein Ort für Begegnungen, Austausch und Kommunikation – sowohl für Anwohnerinnen und Anwohner als auch für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen auf dem Areal. Auf den historischen Dächern sorgen urbane Gärten und Solarpanels für Nachhaltigkeit. Insgesamt entstehen rund 87 Wohn- und 20 Gewerbeeinheiten sowie 148 überdachte Fahrradstellplätze – etwa zwei pro Wohneinheit.

Ob Mieterin oder Mieter, Eigentümer, Eigentümerin oder Besuch – das Heinzelmann-Areal bietet die perfekte Umgebung

Vom Heinzelmann-Areal aus sind zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitangebote, Restaurants, Cafés und Parks fußläufig zu erreichen. Das Areal befindet sich in direkter Nähe zu ÖPNV-Angeboten und zum Reutlinger Hauptbahnhof. Von dort aus erreicht man per ICE den Stuttgarter Hauptbahnhof in nur 35 Minuten.

Impressionen

PROJEKT-KENNZAHLEN

Fakten in der Übersicht

Objektlage

Reutlingen

Objektart

Büro und Wohnen

Grundstücksfläche

ca. 6.872 m²

Mietfläche

ca.11.830 m²

Wohneinheiten

86 (40 bis 100 m²)

Gewerbeeinheiten

16 (45 bis 480 m²)

Pkw-Stellplätze

83

Fahrradstellplätze

148

Fertigstellung

2025

BGF

16.200 m²

Entfernungen

Bushaltestelle

Reutlingen Hauptbahnhof (Busbahnhof) 900 m

Haupt- und S-Bahnhof

Reutlingen Hauptbahnhof 1200 m

Flughafen

Flughafen Stuttgart ca. 30 km

Anschluss

B 28 in 6000 m

Haben Sie Interesse an diesem attraktiven Projekt?

Melden Sie sich gerne bei: Lisa Kappl

l.kappl@gieag.de