News

GIEAG hat voraussichtlich 2018 Konzerngewinn nach Steuern von rd. 27 Mio. Euro erzielt

München, 26. April 2019 / AdHoc2019

Der Vorstand der GIEAG Immobilien AG (GIEAG, ISIN DE0005492276) erwartet nach dem heutigem Stand der noch vorläufigen Finanzinformationen für das Geschäftsjahr 2018 nach HGB-Rechnungslegung einen Konzernüberschuss nach Steuern von rd. 27 Mio. Euro. Im Jahr 2017 lag das entsprechende Konzernergebnis nach Steuern bei minus 1,4 Mio. Euro. Im Einzelabschluss weist GIEAG für 2018 einen Gewinn nach Steuern von 37 Mio. Euro aus. Ein maßgeblicher Treiber für den Gewinnsprung im abgelaufenen Geschäftsjahr war die erfolgreiche Veräußerung einer Logistikimmobilie in Erfurt an einen institutionellen Investor, die mit Ad hoc vom 2. Juli 2018 bekannt gegeben wurde, durch die auf Konzernebene einen Gewinnbeitrag im unteren zweistelligen Mio.-Euro-Bereich erzielt wurde. Den geprüften Konzernabschluss wird GIEAG voraussichtlich in der zweiten Maihälfte 2019 vorlegen. Auf Basis der erfolgreichen Geschäftsentwicklung 2018 werden Vorstand und Aufsichtsrat der ordentlichen Hauptversammlung am 6. Juni 2019 die Zahlung einer Dividende von 0,80 Euro je Aktie vorschlagen.

Veröffentlichungszeitpunkt ist 26. April 2019 um 15:23 Uhr.