Twitter E-Mail

News

GIEAG mit Umsatz- und Ergebnissprung in 2015

München, 20. Juni 2016. Die GIEAG Immobilien AG (GIEAG) hat durch das erfolgreiche Projektentwicklungsgeschäft eine signifikante Umsatz- und Ergebnissteigerung in 2015 erreicht. Nach HGB-Rechnungslegung konnte der Umsatz auf 65,4 Mio. Euro von 12,2 Mio. Euro gesteigert werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich auf 13,2 Mio. Euro von 3,9 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Der Jahresüberschuss hat sich mit 10,6 Mio. Euro nach 2,1 Mio. Euro in 2014 mehr als verfünffacht. Das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 2,56 Euro nach 0,51 Euro im Vorjahr. Das Eigenkapital erhöhte sich zum Jahresende 2015 auf rund 12,3 Mio. Euro von 3,6 Mio. Euro zum Ende 2014.

Diese Steigerungen resultierten aus signifikanten Fortschritten bei den Projektentwicklungen, wie aus dem Verkauf der Büroimmobilie OASIS II in Stuttgart mit einer Gesamtfläche von rund 17.000 Quadratmetern an einen renommierten französischen Investor.

Unter Berücksichtigung des Unternehmenserfolgs sowie der Wachstumspläne der Gesellschaft schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der am 21. Juli 2016 in München stattfindenden Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende von 0,24 Euro je Aktie vor.

GIEAG erwartet aufgrund der gut gefüllten Pipeline eine Fortsetzung der profitablen Geschäftsentwicklung in 2016. Dabei ist im laufenden Geschäftsjahr der Verkauf eines Großprojekts nicht geplant. Der Fokus liegt weiterhin auf werthaltigen Gewerbeobjekten und Wohnimmobilien mit Entwicklungspotential.

Der Konzern- und der Einzelabschluss von GIEAG sind unter Publikationen abrufbar.

Veröffentlicht am 20. Jun 2016